Günstig...

700 Landwirte wechseln zu Wesertal

Nachdem sie zunächst zu einem überregionalen Stromanbieter gewechselt waren, werden 700 Landwirte ab Januar 2002 wieder mit Strom des Hamelner Energiedienstleisters Wesertal versorgt.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Einen Erfolg im Wettbewerb hat der regionale Energiedienstleister Wesertal (Hameln) erzielt: Etwa 700 Landwirte aus den Landkreisen Hameln-Pyrmont, Holzminden und Schaumburg sowie aus dem Kreis Lippe erhalten ab Januar 2002 wieder Strom von Wesertal. Die Liefermenge beträgt insgesamt etwa 6,3 Millionen Kilowattstunden jährlich. Damit versorgt Wesertal im kommenden Jahr insgesamt mehr als 2200 Landwirte mit Energie.

Die landwirtschaftlichen Betriebe waren zuvor zu einem überregionalen Anbieter gewechselt. Mittlerweile sind jedoch die Preise Wesertals konkurrenzfähig. Der Service vor Ort, den Wesertal mit seinen sieben Service Centern in der Region bietet, war ein weiteres Argument für viele Landwirte zugunsten des heimischen Energieversorgers. Außerdem hat Wesertal maßgeschneiderte Rahmenverträge mit den landwirtschaftlichen Interessenverbänden in der Region und ebenso wie mit den Kreishandwerkerschaften und den Niedersächsischen Arbeitgeberverbänden sowie dem DEHOGA (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband) abgeschlossen: "Unsere Tarife sind verbrauchsbezogen und bieten insbesondere durch die günstigen Konditionen für Nachtstrom deutliche Vorteile für kleinere Betriebe", betont Wesertal-Unternehmenssprecher Michael Sasse.

Das könnte Sie auch interessieren
Top