Mobilfunkanbieter und deren Handytarife im Überblick

Die Mobilfunklandschaft hat sich in den letzten Jahren stark verändert - vor allem dank der Handy-Discounter wie yourfone, congstar, klarmobil oder simyo, die mit günstigen Preisen für Telefonie und mobiles Internet auf Kundenfang gehen. Mittlerweile haben die Discounter aufgerüstet und haben auch günstige Flatrate-Tarife im Angebot, die schon für unter 20 Euro zu bekommen sind.

Weit mehr als 50 Mobilfunkanbieter gibt es inzwischen in Deutschland. Viele Konzerne haben sich bereits einen Namen gemacht und sind als Mobilfunkanbieter oder Netzbetreiber bekannt - die Deutsche Telekom (Telekom Mobilfunk), Base, o2 und Vodafone gehören zu den bekanntesten.

Übersicht der wichtigsten deutschen Mobilfunkanbieter

Neben den großen, bekannten Mobilfunkanbietern, gibt es noch viele weitere. Wir haben auf den folgenden Seiten Informationen zu den wichtigsten deutschen Mobilfunkanbietern - inklusive ihrer Handytarife sowie der Gesprächs-, Daten- und SMS-Kosten zusammengetragen. Mit einem Klick auf den Anbieternamen erhalten Sie Informationen zum Anbieter sowie dessen Tarife und sehen, zu welchen Konditionen Sie im jeweiligen Handytarif telefonieren.

Mobilfunkanbieter: Ohne geht es kaum noch

Immer öfter reihen sich auch Firmen in die Schlange der Mobilfunkanbieter ein, von denen man es nicht erwarten würde - vom Discounter bis zum Kaffeeröster. Viele Unternehmen haben erkannt, dass mit Handys und Smarrtphones ein lukratives Geschäft zu machen ist. Schließlich, so ergaben einige Studien, ist das Handy in immer mehr Haushalten zu finden – und zwar mehrfach.

Mobilfunkanbieter – Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Bei dieser Vielzahl fällt es manchmal schwer, sich für einen Mobilfunkanbieter zu entscheiden. Viele bleiben aus reiner Bequemlichkeit bei ihren alten Anbieter und haben einen uralten Tarif, wo es mittlerweile deutlich günstigere Angebote gibt. Die grundsätzliche Entscheidung fällt zunächst zwischen einem Vertrag und einer Prepaid-Lösung. Relevant für den Vergleich sind dann die Preise für Gespräche ins Festnetz beziehungsweise in andere Mobilfunknetze sowie für das Versenden von SMS und MMS. Auch sollten zusätzliche Angebote, wie zum Beispiel SMS-Pakete und Flatrates, beachtet und gegeneinander abgewogen werden. Je nachdem, wo man wohnt, kann es auch eine Rolle spielen, welches Netz der gewünschte Mobilfunkanbieter nutzt.

mobil telefonierenDie Zahl der Mobilfunkanbieter wächst rasant. Vor allem Discounter wie Fonic, Simyo und Aldi machen mit günstigen Handytarifen von sich reden.© Luis Camargo / Fotolia.com

Den Durchblick bei den Mobilfunkanbietern behalten

Für einen besseren Überblick über die Mobilfunkanbieter hilft auf jeden Fall der Handyrechner, um die Anbieter miteinander vergleichen zu können. Neben der Entscheidung für Vertrag oder Prepaid kann man angeben, wie viel man etwa monatlich telefoniert und wie viele SMS man schreibt. Entscheidet man sich für einen Vertrag, kann man auch ein subventioniertes Handy dazubekommen. Für den ein oder anderen kann auch die Laufzeit eines Vertrags ausschlaggebend sein. Die meisten Mobilfunkanbieter sind auf eine lange Bindung – meist über 24 Monate – aus. Umso attraktiver kann da ein Tarif mit kürzerer Laufzeit und dennoch angemessenen Preisen sein.

DSL & LTE
Mobiles Internet
Telefon
Handy
Alle Tarif- und Preisangaben brutto. Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen. Beachten Sie Preise und AGB der Anbieter. Alle Angaben ohne Gewähr.