DSL-Tarife im VergleichVergleichen und sparen: Finden Sie blitzschnell den passenden DSL-, Kabel- oder LTE-Tarif.

LTE-Verfügbarkeit wächst - Schnelles Internet für Stadt und Land

Die LTE-Verfügbarkeit nimmt in ganz Deutschland weiter zu. Während immer mehr ländliche Gebiete in das LTE-Netz integriert werden, sind mittlerweile auch alle größeren Städte an das LTE-Netz angeschlossen.

Der neue Mobilfunkstandard LTE oder auch Long Term Evolution tritt die Nachfolge des Standards UMTS an. 2010 wurden dafür von der Bundesnetzagentur Frequenzbereiche um 800 Megahertz versteigert. Da es in diesem Bereich möglich ist, die Übertragung von Daten im mobilen Internet um ein Vielfaches zu beschleunigen, wurde die LTE-Verfügbarkeit vielerorts mit Ungeduld erwartet. Die Netzbetreiber verpflichteten sich mit dem Kauf der Mobilfunkfrequenzen, zunächst in ländlichen Gebieten die LTE-Verfügbarkeit sicherzustellen, die bisher durch fehlende Möglichkeiten für schnelle DSL-Anschlüsse benachteiligt waren.

LTE-Verfügbarkeit in vielen großen Städten

Die LTE-Anbieter o2, Vodafone und die Deutsche Telekom waren mit dem Ausbau an die gesetzliche Vorgabe gebunden, die LTE-Verfügbarkeit zunächst im ländlichen Raum zu gewährleisten, bevor sie die ohnehin besser versorgten Großstädte erreicht. Entgegen dieser Auflage wurde die LTE -Verfügbarkeit aber auch vor Ende der Ausbauverpflichtung schon in einigen großen Städten erreicht. Es kommt dabei auch auf die Frequenzen an, in denen ausgebaut wird. So richtig ging es aber erst los, als in den verschiedenen Bundesländern der gewünschte Stand erreicht war. Danach kümmerten sich die Mobilfunker zunehmend um die LTE-Verfügbarkeit in den Ballungsgebieten.

LTE auf dem LandDie LTE-Verfügbarkeit soll zunächst auf dem Land ausgebaut werden, wo es noch kein schnelles DSL gibt.© mirpic / Fotolia.com

Der Ausbau der LTE-Verfügbarkeit wird aber auch auf unterschiedliche Weise von den Anbietern vorangetrieben. Während die Telekom, Vodafone und o2 schon früh diverse Anlagen in Betrieb genommen hatten, hat E-Plus lange Zeit nur Tests durchgeführt. Erst 2014 nahm E-Plus die ersten LTE-Sendemasten in Betrieb und möchte nun auch das Netz weiter ausbauen. Wer wissen möchte, ob in seiner Region LTE verfügbar ist, sollte die LTE -Verfügbarkeit bei mehr als nur einem der Anbieter prüfen.

LTE-Verfügbarkeit kann zum Störfaktor werden

Der Ausbau der LTE-Verfügbarkeit ist im Gang, doch in den verschiedenen Regionen Deutschlands geht er unterschiedlich schnell vonstatten. Dabei ist die wachsende LTE-Verfügbarkeit nicht nur Sache der LTE Anbieter. Gesetzliche Vorgaben beeinflussen den Ausbau der LTE Verfügbarkeit beispielsweise auch in Grenzgebieten. Um Störungen in ausländischen Handynetzen zu vermeiden, soll ein Grenzstreifen von 30 Kilometern bis zum Nachbarland beim Ausbau ausgespart werden. Die LTE-Geräte funken zudem auf derselben Frequenz wie andere Funktechnologien und könnten somit beispielsweise Mikrofone in der Bühnentechnik stören.
DSL & LTE
Mobiles Internet
Telefon
Handy
Alle Tarif- und Preisangaben brutto. Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen. Beachten Sie Preise und AGB der Anbieter. Alle Angaben ohne Gewähr.