Kfz-Versicherung-VergleichFinden Sie aus über 200 Tarifen Ihre passende Kfz-Versicherung. Nicht verpassen! STICHTAG ist der 30.11.

KFZ-Vollkasko: Der Komplettschutz fürs Auto

Die KFZ-Vollkasko ist im Gegensatz zur Haftpflicht nicht verpflichtend und somit unterscheiden sich auch die Angebote einer solchen, da der Umfang der Versicherung nicht gesetzlich festgelegt ist. In der Grundlage sind jedoch alle Vollkasko-Versicherungen identisch: Es wird ein umfangreicher finanzieller Schutz für den eigenen Wagen geboten - auch wenn man selbst für den Schaden verantwortlich ist.

Was ist bei der KFZ-Vollkasko versichert?

Die KFZ-Vollkasko versichert nahezu alle Schäden am eigenen Auto. Als Faustregel kann man annehmen, dass alles am Fahrzeug mitversichert ist, was fest eingebaut, straßenverkehrsrechtlich zugelassen und kein Luxus ist - eine ganze Menge also. Teile, die nicht ausschließlich für den Fahrzeuggebrauch gedacht sind, werden in der Regel jedoch nicht mitversichert. Was im Detail bei der Vollkasko versichert ist, muss man dem jeweiligen Vertrag entnehmen, da dies je nach Versicherung unterschiedlich sein kann. Generell kann man jedoch sagen, dass meist diese Schäden von der KFZ-Vollkasko abgedeckt werden:

Leistungen der Teilkasko...

Die Leistungen der KFZ-Teilkasko sind auch in der Vollkasko enthalten. Dies sind folgende:

  • Elementarschäden Schäden durch Sturm, Hagel, Blitzschlag oder Überschwemmung
  • Wildschaden und Marderbiss Schäden durch Unfälle mit Haarwild sowie die Folgeschäden von Marderbissen sind durch die Kaskoversicherungen abgedeckt
  • Einbruch oder Diebstahl Die KFZ-Teilkasko zahlt, wenn das eigene Auto gestohlen oder aufgebrochen wird, jedoch nicht für Vandalismus. In diesem Fall jedoch zahlt die Vollkasko-Versicherung.
  • Glasbruch Versichert ist die komplette Verglasung, dazu zählen neben der Frontscheibe und anderen Scheiben auch etwa die Scheinwerfer-Verglasung oder Spiegelgläser.
  • Brand und Explosion In diesem Fall zahlt die Kaskoversicherung
  • Kurzschluss an der Verkabelung Auch Schmorschäden oder Kabelbrand sind versichert

...und weitere Leistungen

Darüber hinaus beinhaltet die KFZ-Vollkasko folgende Leistungen:

  • Fahrerflucht Wurde das eigene Fahrzeug von einem Dritten beschädigt und dieser begeht Fahrerflucht, dann bleibt der Fahrzeugbesitzer dank Vollkasko nicht auf den Kosten für die Reparatur sitzen.
  • Vandalismus Wird das Fahrzeug mutwillig beschädigt, zahlt die Vollkasko.
  • Schäden durch Dritte, die selbst nicht versichert sind Sollte ein Dritter - trotz gesetzlicher Pflicht - keine KFZ-Haftpflicht haben und das eigene Auto beschädigen und den Schaden selbst nicht zahlen können, dann springt die eigene KFZ-Vollkasko ein.
  • Selbstverschuldete Unfälle Generell zahlt die KFZ-Vollkasko auch schäden am eigenen Fahrzeug, wenn man Schuld an einem Unfall war. Die KFZ-Haftpflicht dagegen übernimmt nur den Schaden beim Unfall-Gegner, die Reparatur des eigenen Fahrzeuges müsste man selbst bezahlen - nicht so bei der Vollkasko.

Für wen lohnt sich die Vollkasko-Versicherung?

Die KFZ-Vollkasko hat einen sehr großen Leistungsumfang. Das wirkt sich natürlich auf den Preis aus. Von daher stellt sich für den Versicherungsnehmer oft die Frage, ob sich dieser finanzielle Aufwand überhaupt lohnt. Besonders für Neuwagen und sehr hochwertige Fahrzeuge lohnt sich eine KFZ-Vollkasko, da es bei solchen Wagen schnell einmal sehr teuer werden kann. Allgemein sollte die Versicherung also in einer angemessenen Relation zum Gesamtwert des Fahrzeuges stehen.

Viele Experten raten, für einen Neuwagen unter vier Jahren eine Vollkasko zu wählen und diese nach den vier Jahren in eine Teilkasko umzuwandeln. Ein Universalrezept gibt es jedoch trotzdem nicht, da die Kosten für eine Vollkasko im Vergleich zur Teilkasko über eine längere unfallfreie Zeit hinweg abnehmen und es sich doch lohnen könnte, bei der Vollkasko zu bleiben.

KFZ-Vollkasko-Schutz auch im Ausland?

Wer mit seinem Vollkasko-versicherten Auto ins Ausland fährt, sollte zuerst einen Blick in seinen Vertrag werfen. Bei einer Vollkasko-Versicherung ist der Geltungsbereich nicht vorgeschrieben und somit kann dieser von jedem Anbieter selber definiert werden. Meistens ist der Versicherungsschutz innerhalb der EU gegeben, jedoch sollte man sich dessen versichern, um nicht unnötigen Ärger im Falle eines Unfalls zu haben.

Infos zur KFZ-Versicherung
Alle Tarif- und Preisangaben brutto. Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen. Beachten Sie Preise und AGB der Anbieter. Alle Angaben ohne Gewähr.
Top