Internet-by-Call-Tarife im VergleichDie günstigsten Tarife für ISDN und Modem finden.

Internet-by-Call Tarife und Anbieter im Vergleich

Sie suchen einen günstigen Anbieter, über den Sie sich ins Internet einwählen können? Unser Internet-by-Call Tarifrechner hilft Ihnen, die besten Tarife zu finden. Geben Sie einfach die gewünschte Uhrzeit, den Tag und die voraussichtliche Dauer der Online-Zeit an und klicken Sie anschließend auf "Berechnen". Der Internet-by-Call Rechner von Tarife.de zeigt Ihnen dann die aktuell günstigsten Internettarife an.

Internet-by-Call: Was ist das?

Internet-by-Call bedeutet übersetzt "Internet auf Abruf". Das heißt, die Internetverbindung steht nur dann zur Verfügung, wenn sie tatsächlich auch gebraucht wird, ohne Vertragsbindung an einen Provider. Internet-by-Call ist damit vor allem für diejenigen interessant ist, die nur gelegentlich online sind und wenig mehr machen als E-Mails zu schreiben oder abzurufen. Abgerechnet wird bequem über die Telefonrechnung.

Internet-by-Call hat in den vergangen Jahren stark an Bedeutung verloren. Der Trend geht immer mehr zu schnellen Breitbandzugänge über DSL oder Kabel - die mittlerweile auch schon in weiten Teilen Deutschlands verfügbar sind. Außerdem droht den schmalbandigen Internetzugängen massive Konkurrenz durch mobiles Internet . Immer und überall verfügbares Internet, günstige Preise und schneller werdende Datenverbindungen machen das Surfen mit dem Handy oder Notebook für Verbraucher so interessant. Dennoch - wo kein DSL oder mobiles Internet verfügbar ist, bleibt Internet-by-Call eine günstige Alternative fürs Surfen.

SeniorenWer wenig oder nur gelegentlich online surft, für den ist Internet-by-Call immer noch eine günstige Alternative zu DSL.© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Internet-by-Call: Wie funktioniert das?

Unser Internet-by-Call Rechner hilft, bei der Vielzahl an Angeboten den Überblick zu bewahren. Der Tarifrechner zeigt übersichtlich sortiert Anbieter und deren aktuell gültigen Tarife an, so dass man schnell einen günstigen Provider finden kann. Dafür sind lediglich drei Angaben erforderlich: Die Uhrzeit, der Wochenzeitraum und die Dauer der Online-Zeit. Um die Suche zu verfeinern beziehungsweise einzugrenzen, können im Internet-by-Call Rechnern weitere Parameter eingestellt werden. So kann man sich etwa nur Tarife ohne Grundgebühr, nur Tarife ohne Einwahlgebühr oder auch nur Einheitstarife anzeigen lassen.

Viele Internetanbieter verzichten in der Regel auf eine Anmeldung, das heißt, sie fragen keine persönliche Daten vom Nutzer ab. Um über einen Internet-by-Call Anbieter surfen zu können, werden meistens lediglich Zugangsdaten benötigt, die dann eine Einwahl möglich machen.

Was bei Internet-by-Call zu beachten ist

Bei Anbietern, bei denen eine Anmeldung erforderlich ist, muss darauf geachtet werden, ob eine Grundgebühr oder auch ein Mindestumsatz fällig wird und wenn ja, in welcher Höhe. Außerdem ist die Taktung ein wichtiger Aspekt, auf die man achten sollte. Zwar wird die Nutzung von Internet-by-Call meist im Minutentakt (60/60) abgerechnet. Dennoch sollte genau auf die Taktung genau im Blick haben, da sie ein wesentlicher Kostenfaktor ist. So oder so empfiehlt es sich, regelmäßig die Internet-by-Call Tarife zu vergleichen. Denn nicht nur die Tarife können sich von Anbieter zu Anbieter stark unterscheiden, viele Provider ändern auch noch des Öfteren ihre Tarife – was mittags noch günstig war, kann in den Abendstunden schon sehr viel teurer sein.

DSL & LTE
Mobiles Internet
Telefon
Handy
Alle Tarif- und Preisangaben brutto. Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen. Beachten Sie Preise und AGB der Anbieter. Alle Angaben ohne Gewähr.