Industriegas: Energiekosten sparen mit günstigem Gas für Unternehmen

Wer ein Unternehmen betreibt, hat ebenso wie fast jeder Privatverbraucher die Möglichkeit, seinen Energielieferanten selber zu wählen. Das gilt für Industriegas ebenso wie für Industriestrom. Nur weil man ein Gewerbe betreibt, ist man deshalb nicht automatisch auf die – meist-teureren – Tarife des örtlichen Grundversorgers angewiesen. Wer sich schlau macht und Preise vergleicht, der kann jede Menge Geld sparen. Das gilt ganz besonders im Bereich Industrie, wo der Energiebedarf bei weitem höher ist als in einem durchschnittlichen Privathaushalt. Wo Büro- und Lagerräume geheizt werden müssen, da ist Energie ein nicht unerheblicher Kostenfaktor für ein Unternehmen.

Gewerbetarife

Angebot für Industriegas anfordern

Sie möchten für Ihr Unternehmen die Gaskosten optimieren? Über unseren Partner Verivox.de können Sie Angebote für Gas erstellen lassen


Gas für Unternehmen auf Verivox.de

Preise für Industriegas vergleichen

Unser Partner Verivox.de bietet speziell für Gewerbe- und Industriekunden einen Gas-Tarifrechner an. Hier lassen sich schnell und ohne viel Aufwand die Angebote der unterschiedlichen Gaslieferanten vergleichen. Nötig sind nur wenige Angaben: In erster Linie der jährliche Gasverbrauch, dann die Postleitzahl und eventuell noch die Branche sowie Anzahl und Art der verwendeten Zähler. Der Rechner findet nun heraus, welche Anbieter günstiges Industriegas im genannten Gebiet vertreiben und was man jeweils zahlen müsste. Für Kunden mit einem sehr hohen Verbrauch und für Industriekunden mit sogenannten Lastgangzählern werden für Sie individuelle Angebote eingeholt.

Warum sind die Preise für Industriegas so unterschiedlich?

Seit der Liberalisierung des Gasmarktes vor einigen Jahren haben sich sehr viele Anbieter nebeneinander auf dem Markt platziert. Nachdem die Gaspreise lange an die Entwicklung der Ölpreise gebunden waren, weicht auch dieser Zusammenhang langsam auf. Gasanbieter können ihre Lieferverträge neu verhandeln, Gas günstiger einkaufen und auf unterschiedliche Beschaffungsstrategien setzen. So entwickeln sich mit dem Wettbewerb eben auch unterschiedliche Preise für Haushalts- und Industriegas. Übrigens: Industriegas gibt's auch in Form von Ökotarifen. Bei Gas bedeutet das, dass die Menge an Co2, die im Verlauf der Förderung und Lieferung von Gas entsteht, durch die Förderung von Klimaprojekten kompensiert wird. Teilweise wird dem Industriegas auch ein bestimmter Prozentsatz von Biogas beigemischt.

Top