szmtag

Gebäudeversicherung sichert Haus gegen Feuer, Wasser und Sturm ab

Eine Gebäudeversicherung schützt Ihr Heim vor Schäden, die durch Feuer, Wasser, Blitz oder Sturm entstehen können. Sie deckt die Kosten für Reparaturen und leistet finanzielle Hilfe. Auch kleinere Gebäude wie Garagen und Schuppen sowie alle mit dem Haus fest verankerten Teile, wie etwa Einbauküchen, werden durch die Versicherung abgesichert. Informieren Sie sich hier und finden Sie die für Sie richtige Gebäudeversicherung – machen Sie den Vergleich.


Gebäudeversicherung-Vergleich wichtiger als viele andere

Sein Eigenheim zu versichern, ganz gleich ob Haus oder Wohnung, ist seit den 90er Jahren zwar keine Pflicht mehr, doch die Wohngebäudeversicherung zählt zu jenen Absicherungen, die in gewissem Umfang unbedingt empfohlen werden. Sind die richtigen Schäden abgedeckt, zahlt eine Gebäudeversicherung unter anderem nach einem Brand oder auch für Wasserschäden.

Wer sich dahingehend nicht abgesichert hat, bleibt nach einem so schweren Schaden meist auf den Kosten sitzen und muss den finanziellen Ruin befürchten. Eine Gebäudeversicherung abzuschließen ist für den Laien komplizierter als viele andere Verträge. Der Gebäudeversicherung-Vergleich unterstützt den Verbraucher dabei, den geeignetsten Schutz für das Eigenheim zu finden.

Gebäudeversicherung-Vergleich: Etwas Zeit einplanen

So umfangreich die Schäden an einem Gebäude sein können, so umfangreich ist auch eine Gebäudeversicherung, dementsprechend auch die Suche danach. Daher braucht auch ein Gebäudeversicherung-Vergleich Zeit, die sich der Nutzer auch nehmen sollte. Denn die möglichen Versicherer wollen möglichst alles über den potenziellen neuen Kunden beziehungsweise dessen Eigentum wissen. Das hilft ihnen, Risiken abzuwägen, Beiträge zu ermitteln oder gar Abstand von dem künftigen Versicherten zu nehmen. Auf dieser Basis arbeitet auch der Gebäudeversicherung-Vergleich und weist sogar darauf hin, ab welchem Punkt es schwierig werden könnte, Versicherungsschutz überhaupt zu bekommen.

EigenheimSchutz für die eigenen vier Wände, bietet eine Gebäudeversicherung.© Andres Rodiguez / Fotolia.com

Was der Gebäudeversicherung-Vergleich alles wissen will

Auskunft muss zum Beispiel darüber gegeben werden, in welcher Gegend das zu versichernde Objekt steht, wie groß und wie alt es ist. Wer einen Gebäudeversicherung-Vergleich durchführt, sollte daher einige Informationen parat haben, damit möglichst genau Preise ermittelt werden können. Wann wurden beispielsweise die letzten Modernisierungen vorgenommen? Wie viele Quadratmeter umfasst das Haus sowohl inklusive als auch exklusive Dachgeschoss und Keller, und so weiter.

Ebenso entscheidend sind Fragen danach, welche Schäden im Endeffekt abgedeckt sein sollen. Im Prinzip ist ein Rundumschutz des Eigentums möglich, dieser kann sich im Jahr aber auf Kosten über mehrere hundert Euro belaufen. Sind also Hagel- und Lawinenschutz wirklich relevant? Dabei kann der Gebäudeversicherung-Vergleich allein nicht helfen, weshalb sich jeder im Vorfeld eigene Gedanken machen und Informationen einholen sollte. Experten raten beispielsweise von einer Glasversicherung ab. Ein Grund: Ein neues Fenster kostet heutzutage sehr viel weniger, als die Beitragserhöhung, die anfällt, wenn die Versicherung den Schaden reguliert.