Frankfurt

Dank Heizölrechner günstige Heizölpreise in Frankfurt sichern

Die Heizölpreise schwanken je nach Börsenkurs sehr stark. Wann der Kauf nun teuer oder günstig ist, weiß man selten, wenn man nur einmal jährlich den günstigen Heizölpreis in Frankfurt sucht. Wir haben einige Tipps, wie Sie ganz einfach mit unserem Heizölrechner zu einem günstigen Angebot finden.

Heizölpreise und die direkte Bindung zur Börse

Heizöl muss jeder tanken, der eine Ölheizung betreibt und im Winter nicht im Kalten sitzen möchte – so viel ist klar. Das Problem dabei: Als Laie, der sich nur einmal im Jahr die Heizölpreise anschaut, kann man nicht einschätzen, ob die Preise in Frankfurt nun günstig sind oder nicht. Denn anders als bei Strom steigt der Heizölpreis nicht ständig an, sondern wird zwischendurch auch immer mal wieder günstiger. Zudem ist der Preis auch saisonalen Schwankungen unterworfen. Das liegt daran, dass der Ölpreis jeden Tag an der Börse neu ausgehandelt wird. Einfluss darauf nehmen zahlreiche Faktoren wie der Dollarkurs, die Lage in erdölfördernden Ländern und auch die allgemeine Nachfrage.

Günstige Heizölpreise in Frankfurt

Das Günstige
Heizöl EL schwefelarm
Für alle Ölheizungen geeignet - nach DIN 51603-1
  • rückstandsfreie, sichere Verbrennung
  • umweltschonend (max. 0,005 % Schwefel)
Das Sparsame
Heizöl Premium schwefelarm
Für alle Ölheizungen geeignet - nach DIN 51603-1, mit Additivpaket
  • reduzierter Verbrauch
  • längere Lebensdauer der Anlage
  • senkt den Wartungsaufwand
  • höhere Anlagenbetriebssicherheit
  • angenehmer Geruch
  • umweltschonend (max. 0,005 % Schwefel)
Additiv (Wirkstoff) wird mittels Dosiereinrichtung beim Abtanken beigemischt
Einzelpreis:
57,60 € / 100 Liter
inkl. 19,00% MwSt.
Einzelpreis:
59,38 € / 100 Liter
inkl. 19,00% MwSt.
Gesamtpreis:
2.303,84 €
inkl. 19,00% MwSt.
Gesamtpreis:
2.375,24 €
inkl. 19,00% MwSt.

Der richtige Zeitpunkt für den Heizölkauf

Wer zu einem günstigen Heizölpreis in Frankfurt tanken möchte, der sollte nicht warten, bis der letzte Tropfen aus dem Tank verbrannt ist, sondern bereits früh beginnen, sich den Heizölmark anzusehen. Denn nur, wer über einen gewissen Zeitraum den Heizölpreis beobachtet, kann wissen, wann es günstig oder teuer ist. Die Kunst ist es schließlich, im richtigen Moment zuzuschlagen, um sich einen günstigen Heizölpreis in Frankfurt zu sichern. Und diesen erkennt man nur, wenn man die Preiskurve eine Weile im Blick behalten hat. Auch hilft es beispielsweise, zu wissen, dass es in Richtung Frühjahr oft die niedrigsten Heizölpreise gibt.

Heizölrechner hilft, günstige Preise zu finden

Ein kleines Problem bleibt noch: Über die Börsenkurse können Sie zwar abschätzen, wie hoch in etwa der Heizölpreis sein wird, wissen jedoch nicht, wie die Heizölpreise in Frankfurt aussehen, da die Preise auch örtlichen Schwankungen unterliegen. Hier kommt unser Heizölrechner ins Spiel: Damit Sie nicht jeden Tag bei mehreren Anbietern eine Preisanfrage starten müssen, können Sie diese Arbeit von unserem Heizölrechner erledigen lassen. Dieser sucht nach günstigen Heizölpreisen in Frankfurt und unterbreitet Ihnen ein Angebot. Sagt Ihnen dieses zu, können Sie Ihr Heizöl einfach online bestellen. Ansonsten warten Sie eben noch einen oder mehrere Tage auf den günstigen Heizölpreis in Frankfurt.

Wissenswertes zum Thema Heizöl
  • Energietarife

    Brennwerttechnik

    Wer mit Brennwerttechnik arbeitet, der schützt Umwelt und Klima: Denn mit dieser gar nicht mal so neuen Technik spart man einiges an Heizkosten, da man Wärme auffängt, die bei anderen verloren geht. Was hinter der Brennwerttechnik steckt, erklären wir.

    weiter
  • Erdgaspreise

    Heizöl-Preisentwicklung

    Dass die Heizöl-Preisentwicklung in Bewegung ist, haben nicht zuletzt diejenigen mitbekommen, die mit Öl heizen und warmes Wasser produzieren. Dabei ist die Heizöl-Entwicklung nicht nur von der des regulären Rohölpreises abhängig.

    weiter
  • Erdölförderung

    OPEC

    Die OPEC (Organization of the Petroleum Exporting Countries), zu deutsch die "Organisation der Erdöl exportierenden Länder", bestimmt maßgeblich über den Preis von Öl und die geförderten Mengen. Die OPEC-Mitglieder besitzen drei Viertel aller Erdölreserven.

    weiter
Top