Festgeld bringt sichere Zinsen ein

Geldanlage© Tobif82 / Fotolia.com

Ein Festgeldkonto ist eine Variante, sein Erspartes mittelfristig bei einer Bank anzulegen, die einem dafür zu Anfang festgelegte Zinsen bezahlt. Geld auf einem Festgeld-Konto ist für die Laufzeit des Vertrages in der Regel nicht abrufbar und der Anleger kann erst wieder nach Ablauf über dieses bestimmen.

In Form von Festgeld sollte man sein Geld also nur anlegen, wenn man auch tatsächlich für die Dauer der Vertragslaufzeit darauf verzichten kann. Vorteilhaft ist beim Festgeldkonto, dass man bereits zu Anfang genau weiß, was am Ende rauskommen wird, da der Zinssatz fest vereinbart wird.

Wie lange sollte man Festgeld anlegen?

Festgeld kann man für einen Zeitraum anlegen, der zwischen 30 Tagen und zehn Jahren variiert. Dabei gilt: Je länger man sein Geld auf einem Festgeldkonto anlegt, desto höher ist der gewährte Zinssatz. Für den Anleger gilt es somit einen Kompromiss zwischen der Anlagedauer und der freien Verfügbarkeit über sein Geld zu finden.

Wer sich unsicher ist, ob er das Geld nicht doch in naher Zukunft benötigen wird, der sollte sein Geld eher auf einem Tagesgeldkonto anlegen, da für kurze Laufzeiten die Zinsen höher sind als bei Festgeld. Auch ist es in Zeiten, in denen die gewährten Zinsen sehr niedrig sind, nicht ratsam, sein Geld über zehn Jahre anzulegen. Hier ist das Risiko zu groß, dass der Zinssatz wieder ansteigt und man deutlich mehr Rendite aus seinem Geld schlagen kann. In zinsschwachen Zeiten sollte man aus diesem Grund lieber auf kürzere Laufzeiten setzen. Sind die gewährten Zinsen hingegen vergleichsweise hoch, lohnt es sich in jedem Fall, auf längere Laufzeiten zu setzen.

Festgeld ist durch Einlagensicherung geschützt

Viele Kunden trauen sich nicht, ihr Geld bei Banken anzulegen, aus der Angst heraus, ihr Geld könnte weg sein, wenn die Bank Insolvenz anmeldet. Gerade aus dieser Befürchtung wendet man sich lieber an eine größere Bank und nimmt dafür niedrigere Zinssätze in Kauf. Geldsummen von bis zu 100.000 Euro pro Kopf und Bank sind jedoch europaweit staatlich abgesichert.

Wie finde ich das beste Festgeldkonto?

Auf der Suche nach einem Festgeldkonto kann man sich bei all den Angeboten schnell mal verlaufen. Nutzt man jedoch unseren Vergleichsrechner, kann einem dies nicht passieren, da dieser direkt und übersichtlich gute Festgeldkonten aufzeigt. So findet man schnell und einfach zum persönlich besten Angebot, sein Geld anzulegen.

Geld sparen

Mehr fürs Geld

Bei einem Festgeldkonto verzichtet man immer für einen gewissen Zeitraum auf sein Geld. Wenn man das nicht möchte, gibt es trotzdem viele weitere Angebote, mehr aus seinem Geld zu machen. Auch wenn man Geld benötigt, sollte man sich vorher gut informieren, welche Variante zu den gewählten Konditionen die günstigste ist.

Sparen

Tagesgeldkonten im Vergleich

Wer nicht für einen festen Zeitraum auf sein angelegtes Geld verzichten möchte, sollte sich mal Tagesgeldkonten anschauen. Auch hier winken attraktive Zinsen und mit unserem Tagesgeld-Vergleich finden Sie schnell und einfach das beste Angebot.

Top