DSL-Vertrag kündigen: Hier gibt’s das Musterschreiben

Zu langsame Leitung? Nicht zufrieden mit dem Service? Gründe, den DSL-Vertrag zu kündigen gibt es viele. Hier erfahren Sie, wie Sie am besten vorgehen und können sich ein Musterschreiben herunterladen.

DSL-Anbieter wechseln oder kündigen?

Erst einmal stellt sich die Frage, ob Sie lediglich den Anbieter wechseln möchten oder tatsächlich kein DSL mehr benötigen. Wollen Sie den Anbieter wechseln, können Sie Ihren neuen Anbieter mit der Vertragskündigung bei Ihrem alten Anbieter beauftragen. Diese Serviceleistung erspart Ihnen Arbeit und Zeit. Für den Fall, dass Sie selber kündigen wollen, finden Sie auf dieser Seite weitere Infos und Formulare.

Laden Sie sich einfach unser Kündigungs-Musterschreiben herunter. Tragen Sie direkt am PC einfach Ihre persönlichen Daten, Ihre Kundennummer und die Anbieteradresse ein. Auch den Kündigungstermin sollten Sie nicht vergessen. Denken Sie nach dem Ausdrucken auf jeden Fall an Ihre Unterschrift und senden Sie die Kündigung per Einschreiben an Ihren Anbieter.

Musterschreiben zum Kündigen des DSL-Vertrages

Hier können Sie ein allgemeines Musterschreiben für die Kündigung Ihres DSL-Vertrages kostenlos herunterladen.

PDF

Download: DSL-Kündigung (PDF)

Vorgefertigte Kündigungen für oft gesuchte Anbieter

Für einige DSL-Anbieter und Mobilfunk-Provider haben wir bereits eine Musterkündigung vorbereitet, dort müssen Sie nur noch Ihre Daten eintragen:

Rechtzeitige und korrekte Kündigung: So funktioniert es!

In der Regel verlängert sich ein Vertrag automatisch. Wollen Sie kündigen, sind Fristen einzuhalten und Vertragslaufzeiten zu beachten. Die Kündigungsfrist beträgt oft drei Monate vor Ende der Laufzeit, schauen Sie hierzu aber noch einmal einen genauer in Ihren Vertrag. Liegt beim Anbieter zum Ablauf der Kündigungsfrist nichts vor, verlängert sich der Vertrag oft automatisch um zwölf Monate. Kündigen Sie aus diesem Grund rechtzeitig und nicht am letztmöglichen Termin! Denn es zählt das Eingangsdatum, nicht der Poststempel.

Das Recht zu einer außerordentlichen Kündigung haben Sie, wenn zugesicherte Leistungen nicht erbracht werden und Sie diese bereits nachgefordert haben. Andere Gründe für diese Kündigungsart können beispielsweise ein Umzug ins Ausland, Privatinsolvenz oder eine Kündigung durch Angehörige im Todesfall sein. Lesen Sie hierfür noch einmal die Geschäftsbedingungen Ihres Anbieters genau durch. Auch wenn Sie umziehen und an diesem Ort die gebuchten Leistungen nicht erbracht werden, können Sie Ihr DSL eventuell vorzeitig kündigen.

Die Kündigung sollte am besten schriftlich und per Einschreiben erfolgen. Über diesen Weg haben Sie etwas in der Hand und können Ihre Kündigung nachweisen. Bei uns finden Sie vorgefertigte Musterschreiben, welche Sie entsprechend ausfüllen können. So geht das Kündigen leicht und problemlos.

DSL-Tarife im VergleichVergleichen und sparen: Finden Sie blitzschnell den passenden DSL-, Kabel- oder LTE-Tarif.
Top