Informationen zu Versatel

Versatel AG

Hier finden Sie Kontaktdaten und DSL-Tarife zu Versatel.

Name Versatel AG
Anschrift Aroser Allee 72
13407 Berlin
Kurzinfo zu Versatel

Die börsennotierte Versatel AG ist einer der größten alternativen Anbieter von Sprach-, Internet- und Datendiensten für Privat- und Geschäftskunden auf dem deutschen Markt.

Verfügbarkeit von Versatel

Die Internet-Tarife von Versatel sind möglicherweise nur in bestimmten Regionen verfügbar. Um die Verfügbarkeit für Ihren Wohnort zu überprüfen, geben Sie bitte Ihre Vorwahl ein.

Kundengruppe Neukunden verfügen an ihrer Anschlussadresse bisher noch nicht über einen bestehenden Telefon- und Internetanschluss. Als Wechsler gelten Sie in der Regel, wenn Sie von Ihrem bestehenden Telefon- und Internetanschluss zu einem neuen Anbieter wechseln.
   
Ihre Vorwahl
Ihre Vorwahl Die Festnetz-Vorwahl am Installationsort des Anschlusses.
Tarif Kosten Geschwindigkeit Anmerkungen
Versatel
Doppel-Flat basic
24 Monate Laufzeit

24 Monate Laufzeit

Kündigungsfrist: 3 Monate
Vertragsverlängerung: 12 Monate
30,31 €
Details

Kosten für den Tarif Doppel-Flat basic von Versatel

Wir berechnen alle anfallenden Kosten über 24 Monate und ermitteln die durchschnittlichen Kosten pro Monat.
Kostenaufstellungmonatlicheinmalig
Grundgebühr 1. - 24. Monat29,90 €
Einrichtungsgebühr0,00 €
Versatel Box0,00 €
Versandkosten9,90 €
Gesamtkosten über 24 Monate717,60 €9,90 €
Effektivpreis pro Monat30,31 €
Alle angegebenen Preise sind Bruttopreise inkl. MwSt.
6.144 kbit/s/
512 kbit/s
Hinweise

Hinweise

  • Die Versandkosten betragen 9,90 Euro.
  • Im Tarif enthalten ist ein Komfortanschluß mit 2 Leitungen und drei Rufnummern
  • Telefon-Flat ins deutsche Festnetz enthalten

Hardware
NameTypKosten
FRITZ!Box Fon WLAN 7270wlanRouter6,00 €/Monat
FRITZ!Box Fon WLAN 7270wlanRouter124,90 € einmalig
FRITZ!Box Fon WLAN 7170wlanRouter4,50 €/Monat
FRITZ!Box Fon WLAN 7170wlanRouter99,90 € einmalig
FRITZ!Box WLAN 3131wlanRouter3,50 €/Monat
Versatel Boxmodemkostenlos *
* Die Hardware ist in den durchschnittlichen Kosten pro Monat mit einberechnet.

Zusatzoptionen
NameGrundgebührEinrichtung
Installationkostenlos79,50 € einmalig
McAfee® Internet Security2,50 €/Monatkostenlos

Versatel
Doppel-Flat select24
24 Monate Laufzeit

24 Monate Laufzeit

Kündigungsfrist: 3 Monate
Vertragsverlängerung: 12 Monate
39,90 €
Details

Kosten für den Tarif Doppel-Flat select24 von Versatel

Wir berechnen alle anfallenden Kosten über 24 Monate und ermitteln die durchschnittlichen Kosten pro Monat.
Kostenaufstellungmonatlicheinmalig
Grundgebühr 1. - 24. Monat39,90 €
Einrichtungsgebühr0,00 €
Gesamtkosten über 24 Monate957,60 €0,00 €
Effektivpreis pro Monat39,90 €
Alle angegebenen Preise sind Bruttopreise inkl. MwSt.
16.000 kbit/s/
800 kbit/s
Hinweise

Hinweise

  • Die Versandkosten betragen 9,90 Euro.
  • Im Tarif enthalten ist ein Komfortanschluß mit 2 Leitungen und drei Rufnummern
  • Bei diesem Tarif sind das Mobil Paket und das Auslandspaket inklusive.
  • Telefon-Flat ins deutsche Festnetz enthalten

Hardware
NameTypKosten
FRITZ!Box Fon WLAN 7270wlanRouter124,90 € einmalig
FRITZ!Box WLAN 3270wlanRouter74,90 € einmalig

Versatel
Doppel-Flat select12
24 Monate Laufzeit

24 Monate Laufzeit

Kündigungsfrist: 3 Monate
Vertragsverlängerung: 12 Monate
44,06 €
Details

Kosten für den Tarif Doppel-Flat select12 von Versatel

Wir berechnen alle anfallenden Kosten über 24 Monate und ermitteln die durchschnittlichen Kosten pro Monat.
Kostenaufstellungmonatlicheinmalig
Grundgebühr 1. - 24. Monat39,90 €
Einrichtungsgebühr99,90 €
Gesamtkosten über 24 Monate957,60 €99,90 €
Effektivpreis pro Monat44,06 €
Alle angegebenen Preise sind Bruttopreise inkl. MwSt.
16.000 kbit/s/
800 kbit/s
Hinweise

Hinweise

  • Die Versandkosten betragen 9,90 Euro.
  • Das integrierte "Sprach Plus Paket" ermöglicht Telefonate vom Festnetz für 9,9 Cent/Minute in alle deutschen Mobilfunknetze sowie für 2,5 Cent/Minute in insgesamt 29 Länder.
  • Telefon-Flat ins deutsche Festnetz enthalten

Hardware
NameTypKosten
FRITZ!Box Fon WLAN 7270wlanRouter124,90 € einmalig
FRITZ!Box Fon WLAN 7170wlanRouter99,90 € einmalig
FRITZ!Box WLAN 3131wlanRouter3,50 €/Monat
Versatel Boxmodem14,99 € einmalig

Versatel ist Reseller und Netzbetreiber zugleich

Versatel ist ein in Deutschland recht bekanntes Tochterunternehmen von 1&1. Die Firmengründung fand im Jahr 2005 statt, während der Beitritt zur 1&1-Familie erst 2014 abgeschlossen war. Das Unternehmen hat seinen Fokus nicht nur auf reine DSL-Angebote gelegt, sondern bietet gleichzeitig einige Hosting-Lösungen sowie klassische Telefontarife ohne Internetanbindung an. Grundsätzlich orientiert sich Versatel-DSL eher an Kunden mit geringeren Ansprüchen, was durch günstigere Preise und interessante Zusatzangebote ausgeglichen werden soll.

Versatel-DSL und die Verfügbarkeit in Deutschland

Das Tochterunternehmen von 1&1 fährt zweigleisig: Einerseits werden Versatel-DSL sowie Angebote wie ISDN-Verbindungen über ein eigenes Netz innerhalb von Deutschland realisiert. Nach Aussagen des Unternehmens erreicht das Glasfasernetz des Konzerns eine Länge von etwa 50.000 Kilometern. Das reicht allerdings nicht annähernd aus, um Deutschland flächendeckend zu versorgen, weshalb teilweise die bestehenden Netze von Telefónica ebenfalls verwendet werden. Es handelt sich also nicht um einen typischen Reseller, aber auch keinen vollständig selbst agierenden Anbieter von DSL- und Telefon-Dienstleistungen.

Fokus auf Privatkunden

Dass Versatel-DSL vor allem kleinere Kunden im Visier hat, wird bei einem Blick auf die verfügbaren Geschwindigkeiten deutlich: Die Geschwindigkeiten für DSL-Zugänge liegen im Bereich zwischen sechs und 16 Mbit pro Sekunde. Gerade für Familien oder anspruchsvolle Nutzer reicht die angebotene Geschwindigkeit unter Umständen nicht aus, durch HD-Videos beispielsweise dürfte die Internetverbindung bereits stark ausgelastet sein. Immer im Angebot befindet sich außerdem eine Festnetz-Flatrate sowie die notwendige Hardware. Interessant für einige Kunden könnte die Option für kürzere Vertragslaufzeiten sein, denn Versatel-DSL ist abhängig vom Vertrag auch mit einer Laufzeit von zwölf Monaten verfügbar.

Erweiterung von Versatel-DSL

Für jeden DSL-Tarif stellt Versatel einige Zusatzoptionen bereit. Diese umfassen Einsparungen bei Smartphone-Tarifen, Pakete für mehr Service oder Sicherheit beim Abruf des E-Mail-Postfachs oder Datenpakete für die mobile Nutzung des Internets. Keine dieser Optionen ist Pflicht, alle sind zu- und abbuchbar. Interessanterweise bietet Versatel einen Internetzugang auch über die beinahe schon antiquierte ISDN-Leitung an. Im Notfall sollte dies ausreichen, um E-Mails zu empfangen oder andere einfache Aufgaben zu erledigen.

Aktuelle News zu Versatel
  • Internet

    Versatel stärkt Präsenz in Süddeutschland

    Versatel übernimmt den süddeutschen Anbieter BreisNET und stärkt damit seine Präsenz in der Region Süd, die vor allem wegen des Verkaufs an Businesskunden für Breitband-Anbieter interessant ist.

  • telefonieren

    Preise für Behördenrufnummer 115 sind bekannt

    In einigen Regionen startet in den kommenden Wochen der Pilotbetrieb für die bundesweit einheitliche Behördenrufnummer 115. Nun liegen auch die Preise vor, die für eine Anwahl der Nummer fällig werden.

  • Internetverbindung

    Versatel senkt Preis für Handy-Flatrate auf 2,50 Euro

    In der Zeit vom 17. November bis 31. Dezember 2008 können sowohl die bestehenden als auch neue Kunden von der aktuellen Weihnachtsaktion des DSL-Anbieters Versatel profitieren. Der Preis gilt für die gesamte Mindestlaufzeit.

  • Internetnutzer

    Versatel sponsert DSL-Neukunden eine Nintendo Wii

    Versatel belohnt Neukunden, die sich bis 30. November in einem Versatel Partner Shop für ein DSL-Paket von Versatel entscheiden, mit einer Nintendo Wii. Die beliebte Spielekonsole gibt es bei jedem Neuabschluss im November gratis on top.

  • Router

    o2 erweitert Rufnummernmitnahme für DSL-Kunden

    Nun können auch Kunden von HanseNet und M-net, die zu o2 wechseln, ihre bestehende Rufnummer mitnehmen. Nichts geändert hat sich für wechselwillige Kunden von vier anderen großen Providern, diese dürfen ihre Nummern weiterhin zu o2 portieren.

Top