Schweiz

Call by Call in die Schweiz: Billiger gehts kaum

Dass Call by Call ein günstiges Verfahren ist und zudem leicht zu handhaben, hat sich in den Jahren seit der Öffnung des Telefonmarktes herumgesprochen. Jeder, der seinen Telefonanschluss bei der Deutschen Telekom hat, kann durch das Vorwählen einer Billigvorwahl zum Teil immense Summen einsparen.

Nicht selten liegen die Minutenpreise um den Faktor zehn unter den regulären Tarifen, die man ohne günstige Vorwahl zahlen würde. Das gilt auch für Call by Call in die Schweiz. Die Nutzung von Call by Call für Telefonate in die Schweiz ist ganz einfach: Man sucht sich über unseren Rechner eine Sparvorwahl heraus und wählt diese vor der Nummer des Gesprächspartners in der Schweiz. Die Kosten werden auf der Telekom-Rechnung mit aufgeführt.

Mit Call-by-Call günstig in die Schweiz telefonieren

Worauf man beim Call by Call achten sollte

Zwar gehört die Schweiz nicht zur EU, doch kann man von vielen Anbietern immer wieder sehr günstige Tarife erwarten. Allerdings sollte man den Tarif vor jedem längeren Gespräch erneut über den Tarifrechner kontrollieren, denn die Anbieter ändern ihre Tarife sehr häufig. Manchmal gibt es sogar mehrere Änderungen innerhalb eines einzigen Tages.

Da die Margen im offenen Call by Call niedrig sind, verfallen die Anbieter auch immer wieder auf nicht sonderlich verbraucherfreundliche Ideen - indem sie zum Beispiel bei einem Tarif für Call by Call in die Schweiz kurzfristig zwischen hohen und niedrigen Preisen wechseln. Oft kommt es auch vor, dass für bestimmte Städteziele andere Preise gelten oder es extreme Unterschiede zwischen Telefonaten ins Festnetz und in die Handynetze gibt.

Seit 2012 die Tarifansage verpflichtend eingeführt wurde, sind diese Fallstricke nicht mehr so gefährlich wie zuvor. Dennoch sollte man nicht nur die Tarife überprüfen, sondern auch bei der Tarifansage genau hinhören. Teilweise wird in Euro, teilweise in Cent angesagt - und das macht einen großen Unterschied.

TelefonierenVor einem Anruf in die Schweiz sollte man die günstigen Call-by-Call-Vorwahlen checken.© pablocalvog / Fotolia.com

Fazit: Fast unschlagbar günstig

Doch wenn man sich gut informiert, ist Call by Call für die Schweiz eine unschlagbar günstige Möglichkeit zum Telefonieren. Einzige Ausnahme: Manche Anbieter haben Flatrates für Europa im Programm. Für Vieltelefonierer ist das natürlich die Möglichkeit Nummer eins, um billige Gespräche in die Schweiz und viele andere Länder zu führen.

Wer hingegen für Auslandstelefonate nicht allzu oft die gleichen Ziele anwählt, ist mit dem Call-by-Call-Verfahren bestens bedient. Da hierbei keine Grundgebühren oder sonstige Fixkosten anfallen, bleibt man flexibel. Und Flatrates decken ohnehin oft die Handynetze nicht ab.

Unser Tipp: Auch beim Telefonieren innerhalb der Schweiz kann man sparen. Eine SIM-Karte für die Schweiz hilft, während des Urlaubs Geld zu sparen.

Top