Italien

Call by Call nach Italien: Einfach und günstig

Wenn man eine günstige Möglichkeit sucht, um übers Festnetz nach Italien zu telefonieren, wird Call by Call fast immer die erste Wahl sein. Sofern man nicht eine der inzwischen von vielen Providern angebotenen Auslands-Flatrates nutzt, ist Call by Call nach Italien die wohl günstigste Möglichkeit, einen Teilnehmer dort auf dem Handy oder Festnetz zu erreichen.

Die Tarife liegen teilweise fürs italienische Festnetz sogar unter einem Cent pro Minute, in die italienischen Handynetze wird etwas mehr verlangt. Doch man sollte darauf achten, dass man vor jedem längeren Telefonat über den Tarifrechner checkt, ob sich die Tarife nicht vielleicht inzwischen geändert haben.

Mit Call-by-Call günstig nach Italien telefonieren

Wichtig: Immer rechtzeitig nachschauen

In Deutschland gibt es inzwischen eine dreistellige Zahl an Telefonanbietern, die mit sehr geringen Gewinnmargen zu kämpfen haben. Der Markt ist hart umkämpft, und so wird manchmal auch mit recht harten Bandagen gefochten. Für die Kunden heißt das, dass Tarifänderungen durchaus auch mehrfach am Tag erfolgen können. Wenn man nicht direkt vor einem Telefonat die Tarife überprüft, kann man nie sicher sein, ob man nicht vielleicht zu teuer telefoniert.

Unterschiede von einem Tag zum anderen mit dem Faktor zehn nach unten oder oben sind keine Seltenheit. Ebenso können Mobilfunk- und Festnetztarife oder auch die Kosten in einzelne Städte eines Landes sehr unterschiedlich ausfallen. Wenn man sich die regelmäßige Kontrolle angewöhnt, kann man im Umkehrschluss aber ziemlich viel Geld sparen. Nicht zuletzt hat die Tarifansagepflicht, die 2012 eingeführt wurde, dafür gesorgt, dass der aufmerksame Nutzer ein Stück mehr Sicherheit hat.

Tipps zur Nutzung von Sparvorwahlen für Italien

kostenlos telefonieren Mit Call by Call kann man bei Anrufen in Italien viel Geld sparen.© J.M. Guyon / Fotolia.com

Die Preise für Call by Call nach Italien schwanken also, liegen bei den günstigen Providern aber nur selten über einem Cent pro Minute, oft sogar darunter. Wer einmal Probleme mit der Qualität oder mit der Durchwahl generell haben sollte, dem sei geraten, nicht den allerbilligsten Anbieter zu nehmen, sondern lieber die Nummer zwei oder drei. Außerdem sollte man stets aufmerksam der Tarifansage lauschen.

Wenn man nicht die Möglichkeit hat, via Call by Call nach Italien zu telefonieren, weil man mit dem Handy anruft oder Kunde bei einem alternativen Anbieter ist, so gibt es immer noch die Möglichkeit des Callthrough. Mit dieser dem Call by Call sehr ähnlichen Technik zahlt man im Schnitt ein bisschen mehr; lohnenswert ist es aber in der Regel trotzdem.

Unser Tipp: Fahren Sie gern in den Urlaub nach Italien? Hier finden Sie SIM-Karten für Italien, mit denen Sie während des Aufenthalts im Ausland günstig telefonieren können.

Top