Kfz-Versicherung-VergleichFinden Sie aus über 200 Tarifen Ihre passende Kfz-Versicherung. Nicht verpassen! STICHTAG ist der 30.11.

Auto-Versicherung: Welche Versicherung beinhaltet was?

Unter einer Auto-Versicherung kann man verschiedenen Arten von Versicherungen verstehen. Es kann eine Voll- oder Teilkasko-Versicherung gemeint sein oder eine Haftpflicht-Versicherung. Spricht man von einer Auto-Versicherung, meint man meist jedoch die Haftpflicht-Versicherung, denn sie ist die wichtigste Versicherung, die zudem jeder haben muss.

Auto-Versicherungen: Haftpflicht ist Pflicht

Die Haftpflicht-Versicherung fürs Auto ist gesetzlich vorgeschrieben. Sie ist die wichtigste Versicherung im Hinblick auf eventuell entstehende Schäden im Straßenverkehr. Sie deckt den durch das haftpflichtversicherte Fahrzeug entstandenen Schaden ab. So ist man vor teuren Kosten, welche durch einen Unfall entstehen können, sicher: Sowohl Sach- als auch Personenschaden sind in der Auto-Versicherung inbegriffen.

Die Voll- oder Teilkasko-Versicherung

Durch diese Auto-Versicherung wird der Schaden versichert, der am eigenen Wagen bei einem Unfall entsteht. Hierbei wird also nicht die Gegenpartei geschützt, sondern der Versicherungsnehmer und dessen Wagen selber. Unterscheiden muss man hierbei noch einmal die Vollkasko-Versicherung und die Teilkasko-Versicherung. Bei der Teilkasko -Versicherung werden beispielsweise Kosten bei entstandenen Schäden durch die Umwelt getragen. Dies sind zum Beispiel Hagel- oder Brandschäden, aber auch Diebstahl oder Wildunfälle. Diese Art der Auto-Versicherung ist eine günstige Alternative zur Vollkasko-Versicherung und deckt übliche Schäden am Auto ab. Bei der Vollkasko- Versicherung ist mehr inbegriffen: Hier werden auch Schäden abgedeckt, die durch eigene Schuld oder Vandalismus entstehen.

Leistungen der KFZ-Haftpflicht

  • Pflicht für alle Fahrzeuge
  • Kommt für Schäden beim Unfall-Gegner auf, nicht jedoch am eigenen Fahrzeug

Leistungen der KFZ-Teilkasko

  • Sturm, Hagel, Blitzschlag, Überschwemmung
  • Wildunfälle, Marderbiss
  • Einbruch oder Diebstahl
  • Glasbruch

Leistungen der KFZ-Vollkasko

  • Schaden am eigenen Auto bei selbstverschuldetem Unfall
  • Vandalismus
  • Unfall mit Fahrerflucht des Unfall-Gegners

Auto-Versicherung: Wer braucht was?

Die Vollkaskoversicherung beitet also den größten Schutz, das zeigt sich natürlich auch in den Prämien. Für Neuwagen ist der Abschluss einer Vollkasko ratsam. Experten raten oft, erst bei einem etwa vier Jahre alten Auto in die Teilkasko zu wechseln. Welche Autoversicherung man abschließt, hängt also vor allem vom Restwert des zu versichernden Fahrzeuges ab. Dabei sollte man sich fragen, wie hoch der Schaden bei einem kompletten Verlust des Autos (sei es durch Diebstahl oder Totalschaden) wäre. Kann man diese Summe selbst bewältigen bzw. lohnt es sich nicht, diesen Betrag zu versichern, dann genügt die Haftpflicht als Autoversicherung. Würde man dagegen mit mehreren tausend Euro Verlust rechnen müssen, dann lohnt es sich doch meist, die höheren Prämien für eine Kaskoversicherung in Kauf zu nehmen.

AutoGerade bei Neuwagen sollte man bei der Autoversicherung nicht nur die Haftpflicht wählen, sondern auch noch eine Vollkaskoversicherung abschließen.© Jürgen Fälchle / Fotolia.com

Die richtige Auto-Versicherung finden

Auf dem Markt gibt es viele Anbieter von Auto-Versicherungen. Deutlich zu viele, um alle manuell zu vergleichen und gleichzeitig den Überblick zu behalten. Hierfür gibt es Auto-Versicherungs-Vergleiche wie unseren. Mit der Hilfe des Vergleichsrechners findet man oft schnell und problemlos einen günstigen Tarif, welcher gleichzeitig noch den eigenen Anforderungen entspricht.

Infos zur KFZ-Versicherung
Alle Tarif- und Preisangaben brutto. Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen. Beachten Sie Preise und AGB der Anbieter. Alle Angaben ohne Gewähr.
Top